Zurück in die Zukunft

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT Trailer German Deutsch (2015) (Juni 2019).

Anonim

"Wo warst du am Abend des 14. November um halb acht?", Fragt der Detektiv. Und er erwartet wirklich, dass du antwortest.

Du durchsuchst dein Gedächtnis und erfindest nichts. "Welcher Tag der Woche war es?" Fragst du.

"Freitag."

"Dann muss ich Bowling gespielt haben", antwortest du. "Ich gehe immer Freitagabends bowlen."

Aber du kannst dich immer noch nicht an Ereignisse von diesem Abend erinnern, und der Detektiv spürt deine Unsicherheit.

"Bist du dir absolut sicher?", Fragt der Detektiv.

Wo warst du am Abend des 14. November?

Wir denken, dass unsere Erinnerungen wie Videokameras funktionieren und die Episoden unseres Lebens genau aufzeichnen. Wenn wir uns an ein Ereignis nicht erinnern können - oder wenn unsere Erinnerung nicht mit denen anderer übereinstimmt, die dort waren - fühlen wir, dass unser Gedächtnis uns irgendwie betrogen hat. Und doch ist nichts falsch mit unseren Erinnerungen, nur unsere Erwartungen an sie.

Wir denken, wir können uns genau an die Ereignisse unseres Lebens erinnern. In Wirklichkeit sind unsere Erinnerungen an vergangene Dinge wie TV-Dokudramen, die frei auf Fakten basieren, aber meistens auf Fiktion basieren.

Dies liegt daran, dass Speicher nichts mit der Aufzeichnung der Vergangenheit zu tun hat. Schließlich ist die Vergangenheit vorbei und wir können nichts dagegen tun. Alles, was wir tun können, ist, weiter vorwärts zu gehen und unseren Schritt zu gehen, während wir gehen. Und das ist der Zweck des Gedächtnisses - damit wir die Zukunft vorhersagen können.

Unsere Gehirne speichern nicht alles, was uns passiert, sondern nur Ereignisse, die in Zukunft relevant sein könnten. Deshalb ziehen Sie an den meisten Abenden in Ihre Einfahrt, ohne sich an Ihre Heimreise zu erinnern. Aber wenn du beinahe einen Unfall gehabt hättest, oder fast ein Reh getroffen hättest, oder wenn du überfahren worden wärst, wird diese Erinnerung in dein Gehirn eingebrannt. Und danach werden Sie automatisch jedes Mal langsamer, wenn Sie sich diesem "gefährlichen" Ort nähern.

Pattern-Detecting-Gehirne ermöglichen Tieren, etwas über die Welt zu lernen, damit sie damit interagieren können. (Pflanzen haben übrigens keine Gehirne, weil sie sich nicht bewegen.) Zum Nachdenken über "Der wahre Grund für Gehirne", siehe diesen TED-Vortrag von Neurowissenschaftler Daniel Wolpert.

Wir Menschen, mit unseren überdimensionierten Gehirnen, entdecken alle Arten von Mustern, auch solche, die nicht da sind. Wir sehen eine Silhouette von Elvis auf einem gegrillten Käsesandwich oder eine Figur der Jungfrau Maria auf einer mit Schlamm bespritzten Wand. Illusionen wie diese sind der Preis, den wir dafür zahlen, solch mächtige Gehirne zu haben.

Die Clearwater-Jungfrau: Wunderbare Erscheinung oder Wasserverfärbung?

Wir sind so gut darin, Muster zu erkennen, dass wir es sogar zum Spaß machen. Darum geht es in der Freude der Musik. Aufgewachsen verinnerlichen wir die Regeln der Musik für unsere Kultur. Wenn wir einem Stück zuhören, suchen unsere Gehirne nach Mustern in der musikalischen Struktur und versuchen zu prognostizieren, was als nächstes kommt. Wenn unsere Erwartungen erfüllt sind, sind wir zufrieden. Und wenn unsere Erwartungen übertroffen werden, zum Beispiel wenn das Stück unerwartet clever endet, sind wir begeistert.

Unsere mustererkennenden Gehirne spielen ebenfalls eine wichtige Rolle in der Sprache. Menschliche Babys verwenden ihre Musterdetektoren, um die Sprache zu entschlüsseln, die mit ihnen gesprochen wird. Und selbst als Erwachsene sagen wir ständig voraus, was als nächstes in einem Gespräch kommt. Deshalb sind wir oft in der Lage, die Sätze des jeweils anderen zu beenden.

Aber ständige Vorhersagen können uns auch in die Irre führen. Betrachten Sie den folgenden Satz:

Während Mary ihr Baby badete, spielte sie auf dem Boden.

Ein gut platziertes Komma beim Schreiben - oder eine Pause bei der Rede - wird diesen "Gartenweg" -Satz aufklären, aber wir werden ohne ihn in die Irre geführt. Wir erwarten, dass ihr Baby das Objekt des Badens ist, aber dann macht der Rest des Satzes keinen Sinn. Unsere Erwartung wurde verletzt, und jetzt sind wir verwirrt, ob es Mary oder das Baby war, das ein Bad nahm.

Wir sind auf die Erinnerung angewiesen, wenn wir mit den Objekten der natürlichen Welt oder mit den Menschen unserer sozialen Kreise interagieren. Die Erinnerung ist unser Lagerhaus von Mustern, die wir während des Lebens erfahren. Wir verlassen uns dann auf diese Muster, um Vorhersagen darüber zu treffen, wie andere - und wir selbst - handeln werden.

Sie haben keine Ahnung, wo Sie am Abend des 14. November waren. Aber es war ein Freitag, Ihre Bowlingnacht - ein Muster. Und du musst Bowling gespielt haben - eine Vorhersage. Und so nehmen uns unsere Erinnerungen zurück, um uns in die Zukunft zu führen.

Wie ein überholter Deloreaner bringt dich dein Gedächtnis zurück in die Zukunft.

Referenz

Salimpoor, VN et al. (2015). Vorhersagen und das Gehirn: wie Musikklänge lohnend werden. Trends in der Kognitionswissenschaft, 19, 86-91.

David Ludden ist der Autor der Psychologie der Sprache: Ein integrierter Ansatz (SAGE Publications).